Coronavirus Situation Sangkhlaburi, 6. April 2020

Datum: 6. April 2020 Gepostet von: Urs Schmid In: Allgemein

Nach neuesten Informationen hat das Coronavirus Sangkhlaburi glücklicherweise noch nicht erreicht. Ein von der Thai Regierung auferlegtes nationales Notrecht beinhaltet eine Ausgangssperre von 22:00h bis 04:00h. Restaurants, Bars und Hotels müssen geschlossen bleiben. Die Markthalle im Städtchen, normalerweise ganztags ein sehr belebter Ort, wo Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse und Früchte verkauft werden, ist ebenso geschlossen worden. Diese frischen Lebensmittel dürfen nur noch von 6:00h bis 10:00h in wenigen Strassenshops ausserhalb der Markthalle verkauft werden. Auch alle Shops, die nicht ausschliesslich Lebensmittel verkaufen sind geschlossen, mit wenigen Ausnahmen für essentielle Sachen wie Haushaltsgas zum Kochen oder Getränkeshops, die auch Trinkwasser anbieten. Die beiden 7-Eleven, der CJ Supermarkt und andere Lebensmittel Verkaufsläden bleiben natürlich ausserhalb der Ausgangssperre geöffnet.

Von diesen Massnahmen sind nun viele Familien betroffen, die mit ihren kleinen Shops oder Strassenrestaurants ihr Einkommen generierten. Viele von diesen Familien gehören der ethnischen Gruppen der Mons und Karens an, oder sind langjährige Immigranten aus dem benachbarten Burma. Weil davon die Meisten keine Staatsangehörigkeit haben, können sie auf keine Hilfe des Staates zählen, weder für die Grundversorgung oder für medizinische Notfälle und Spital- oder Arztkosten, noch für die Miete ihres Heimes.

Unser Verein «Schaffhauser Freunde helfen Sangkhlaburi» hat deshalb gemeinsam mit unserer lokalen Partnerorganisation «One Sky Foundation» beschlossen, einen Nothilfe-Projekt zu errichten, um die am meisten betroffenen Familien nicht einfach ihrem Schicksal zu überlassen. Die «One Sky Foundation» ist hier in dieser Region seit 2012 im Bereich der Hilfe für benachteiligte Kinder und  Familien tätig, und ist mit der hiesigen Situation bestens vertraut.

Wir werden aus unserem verbliebenen und bescheidenen Jahresbudget aus dem Vereinskonto vorerst 600 Fr. in dieses Projekt einzahlen.

Ich bin mir bewusst, dass es in dieser Situation der Covid-19 Pandemie überall, auch in der Schweiz, Benachteiligte gibt, die Hilfe benötigen. Trotzdem bitte ich um eure Hilfe und eine kleine Spende an unser Nothilfe-Projekt. Ich garantiere, dass jeder Rappen einer Spende einer betroffenen Familie zugutekommt. Ich werde selbstverständlich über unser gemeinsames Projekt mit der «One Sky» auf unserer Webseite weiter informieren.

Spenden an unseren Verein sind in der Schweiz bei den Steuern abzugsfähig gemäss kantonalen Richtlinien über Mindestbeiträge, und werden liebend gerne entgegengenommen an unser Vereinskonto mit dem Vermerk: «Corona Aid».

Kontoangaben unten auf unserer Webseite.

Herzlichen Dank, und bleibt alle gesund.

Urs Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.